Beitragsbild - Sparangebote in den Korch-Filialen
Zurück

Sparangebote in den Korch-Filialen

Wir haben uns sehr lange Gedanken gemacht, wie wir das Thema Senkung der Mehrwertsteuer (von 7 auf 5 Prozent) angehen sollen. Unser Controlling hat ausgerechnet: Der Durchschnittsbon in unseren Filialen liegt bei etwa 6,50 Euro. Daraus ergäbe ich eine Ersparnis von unglaublichen 13 Cent. Wir sind nicht sicher, ob das mehr Konsum animiert.

Wir sagen: Sie sind uns mehr wert! Darum haben wir eine bessere Lösung gefunden. Wir werden im Fleisch-/Wurst- und im Imbissbereich regelmäßig richtig attraktive Angebote raushauen. Da gibt’s dann deutlich mehr Rabatt als 2 Prozent. Außerdem haben wir ja unsere Kundenkarten. Mit denen sparen Sie 6 – 8 Prozent!

Warum reicht Korch die Mehrwertsteuer-Senkung nicht 1:1 durch?

Dafür gibt’s verschiedene Gründe: Zum einen wäre das Ändern aller Preise immens zeitaufwändig und damit teuer. Außerdem gibt es unterschiedliche MwSt.-Sätze für verschiedene Produktgruppen. Das macht das Ganze erst richtig kompliziert und den Abzug eines Sofortrabattes an der Kasse eigentlich unmöglich. Hinzu kommt: Der Umsatzrückgang durch den Shutdown war immens. Imbiss, Partyservice, Catering, Volksfeste und Großveranstaltungen – das ist alles auf Null gefallen. Dazu noch die Kosten für die Hygienemaßnahmen.

Verantwortungsvolle Lösung für unsere 400 Mitarbeiter

Wir sind in den vergangenen Monaten finanziell mächtig in Vorleistung gegangen. Das war nicht immer einfach. Aber wir haben alle Mitarbeiter*innen im Betrieb gehalten. Bei uns gab es keine coronabedingten Entlassungen und wir brauchten fast niemanden in Kurzarbeit schicken. Das macht uns sehr stolz und wir hoffen, Sie haben Verständnis, dass wir einen Teil unserer Imbissumsätze nutzen, um unsere Verluste zumindest teilweise auszugleichen. Denn wir wissen nicht, ob eine mögliche zweite Corona-Welle folgt.